Unsere Damenmannschaften beim TCD

Damen I

Grund zur Freude hat nun auch unsere Damen-Vierer-Mannschaft, sie wurde ebenfalls Meister in der 1. Kreisliga. Die Grundlage wurde in 5 Siegen durch eigenes Vermögen geschaffen, nun hat Haupt-Konkurrent Rammersweier am Wochenende in Weil gepatzt und den TCD bereits vor dem letzten Spiel zu Meisterinnen gemacht. Wenn auch das "Endspiel" am kommenden Samstag, 21.7.18 ab 9.30 Uhr gegen Rammersweier nur noch Formsache ist, so eignet sich dieser Tag doch hervorragend zur Meisterschaftsfeier auf eigenem Gelände.

Am besten, man feiert gemeinsam mit den männlichen Kollegen - herzlichen Glückwunsch!

Damen I

1. Kreisliga (4er)

Mannschaftsführerin: Amelie Scherberger

Seit x Jahren lorem ipsum

Damen 30 I

Oberliga

Mannschaftsführerin: Gabi Furtwängler

Text Damen 30 II

Damen 30 II

2. Bezirksliga

Mannschaftsführerin: Miriam Bühler

Text für Damen 40

Damen 40

2. Bezirksliga

Mannschaftsführerin: Trudi Riedl

Text für Damen 50

Damen 50

1. Bezirksklasse (4er) Mittwoch

Mannschaftsführerin: Susanne Kühnle-Blum

Unsere Herrenmannschaften beim TCD

Text für die Herrenmannschaft

Herren I

2. Bezirksklasse

Mannschaftsführer: Johannes Bongarth

Seit x Jahren lorem ipsum

 

Herren 40 I TSG

Oberliga

Mannschaftsführer: Heiko Lemmert

Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt

Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt Super text viel Inhalt

Herren 40 II

1. Bezirksklasse

Mannschaftsführer: Ralf Grüninger

Text für Herren 55

Herren 55 TSG

2. Bezirksliga

Text für Herren 65

Herren 65

1. Bezirksklasse

Mannschaftsführer: Bernd Massem

Seit x Jahren lorem ipsum

 

Herren 70 (4er)

2. Bezirksliga

Mannschaftsführer: Manfred Bartens

Text Herren 70 Doppel

Herren 70 Doppel

1. Bezirksliga

Mannschaftsführer: Günter Speck

Saison-Bericht Medenspiele Herren 75 Doppel

Ganz knapp am Gruppensieg vorbeigeschrammt

Am Ende hat ein verlorener Match-Tiebreak über Platz 1 entschieden. Das Wunsch-Finale als Heimspiel gegen die Nachbarn aus Waldkirch, denen man ein Unentschieden im letzten Spiel abtrotzen musste, das wäre es gewesen. Doch trotz großer Gegenwehr von Herbert Berthold und Manfred Kersting gegen Sigurd Spieler/Achim Scherf ging hier bereits ein Match-Tiebreak verloren, mit der 0:2 Niederlage von Hans Slotta/Robert Reichinger schienen die Felle schon davon geschwommen zu sein. Manfred Kersting/Günter Speck drehten indes in Spiel 2 auf, gewannen eindeutig und Herbert Berthold/Tosten v. Podewils schienen ein Spiel nach 1:6 Verlust mit 6:4 in Satz 2 noch drehen zu können. Platz 7 war plötzlich umlagert, Herbert und Torsten führten im Match-Tiebreak durchgängig – bis die Kräfte nicht mehr ausreichten. 9:11 für Waldkirch und das Finale gegen Schönberg war dahin. Eine nicht ganz einfache Saison endete auf Platz 2, Siege in Lahr (3:1) und gegen Goldscheuer (4:0) sowie ein hart umkämpftes 2:2 bei Solvay sorgten für die Ausgangslage im letzten Spiel.

Einerseits leider nur 4 Spiele in der Runde, doch andererseits auch immer Belastungen von meist 2 Spielen für Herbert Berthold, Manfred Kersting und Günter Speck. Jene sorgten dann auch mit ihren Ergebnissen für das gute Gesamt-Ergebnis. Leider hatten Roland Bähr, Torsten v. Podewils und Rolf Weddeling größere gesundheitliche Probleme, sodass wir nicht immer aus dem Vollen schöpfen konnten.

3 Dinge haben sich auch 2019 nicht geändert. Wir trainieren fleißig, haben die 70er Doppel-Mannschaft tatkräftig unterstützt und wir pflegen ganzjährig die Gemeinschaft auch außerhalb des Platzes. Mittwoch 18.30 Uhr bei Edith und monatliche Lokal-Termine im Winter gehören zu unserem Kür-Programm. Mit den 75ern aus Staufen haben wir ein sehr schönes Doppel-Turnier gespielt und uns am Vierer-Doppel-Turnier bei Solvay und dem Vereins-Turnier beteiligt.

2 weitere Tennisfreunde werden 2020 in den 75ern spielen können. Wir rechnen fest mit ihnen und hoffen, dass alle Verletzten in der nächsten Saison wieder fit sind.

RoR

 

Herren 75 Doppel

1. Bezirksliga

Mannschaftsführer: Robert Reichinger